18.08.2021 13:06 Uhr | von Sybille Schmidt

Stürmisches Jubiläum – erfolgreiche Premieren

20. Beach Tennis Meisterschaften des TNB

Es war einmal eine Idee, ein Nischenprodukt, ein netter Termin im Kalender. Damals, vor 20 Jahren, als erstmals die Landesmeisterschaften von Niedersachsen im Beach Tennis ausgetragen wurden.

Zwei Dekaden liegen nun zwischen dieser Idee und dem Jubiläum. Es sind zwei Dekaden voller Entwicklungen, voller Neuerungen, Änderungen, neuer Schläger und Turniere und weiterer Ideen. Und nun war es soweit: Am Strand von Horumersiel in Schillig wurden die 20. Beach Tennis Meisterschaften des TNB ausgetragen.

Es wurde ein stürmisches Jubiläum, der Wind jagde zahlreiche Böen und auch Regenschauer über den Strand von Schillig. Und dennoch war es ein äußerst erfolgreiches Jubiläum, in das einige Premieren eingearbeitet waren.

Dazu gehörte die Hobbykonkurrenz ebenso, wie das Jugendcamp für zwölf- bis 16-Jährige. Aufgrund des Wetters mussten die Teilnehmer zwar noch im Hotel einquartiert werden, aber als die Sonne hervorbrach, gab es wertvolle Tipps von niemand geringeren als der Weltmeisterin und besten deutschen Beach Tennis Spielerin Maraike Biglmaier. Sie ist gemeinsam mit der TNB-Referentin für Trendsport, Sarah Bolsmann, die beste Botschafterin dieser Sportart. Ihr Ziel: „Ich möchte, dass jeder in Deutschland etwas von Beach Tennis als Sportart gehört hat“, erklärte sie.

Zum zweiten Mal wurde das Turnier auch in voller Länge bei Sportdeutschland.TV übertragen. Zum ersten Mal gab es ein Hobbyturnier, das wie alle Konkurrenzen trotz der Sturm- und Regenunterbrechungen am Turniersamstag erfolgreich über die Runden gebracht wurde.

Am Start waren in sechs Konkurrenzen 150 Teilnehmer. „Damit sind wir sehr glücklich“, erklärt der zuständige TNB-Vizepräsident Vereins- und Sportentwicklung Reiner Beushausen. Neben den klassischen Damen- und Herren-Konkurrenzen im Doppel und Mixed, gehörten nun auch die U 18 und Herren 40-Felder zum Turnier.

Dreikampf im Vereinspokal

Der Teampokal - gewertet werden die drei besten Teams jedes Vereins - geht in diesem Jahr überraschend an den TSV Obernjesa. Eine spannende Angelegenheit, denn bis zum Mixedfinale gab es einen ausgeglichenen Dreikampf zwischen dem MTV Celle, TV Varel und dem TSV Obernjesa.

Bei den Damen und im Mixed schlugen zwei neue Teilnehmerinnen mit voller Wucht erfolgreich ein: Tina und Heike Hellmann, ehemalige Tennis-Zweitligistinnen und nur schwer auseinanderzuhaltende Zwillinge, dominierten im Damen-Doppel und spielten auch das Mixed Finale gegeneinander. Dabei siegten Heike Hellmann und Marvin Flügel gegen Ralf Puslat und Tina Hellmann – dies waren die entscheidenden Punkte für den TSV Obernjesa. „In diesem Jahr spielen wir gar keine Punktspiele im Tennis, dafür mehr und mehr Beach Tennis“, erklärt Tina Hellmann. „Wir sind beide irgendwie infiziert von dem Spaß und der Schnelligkeit des Sports.“

Bei den Herren siegten Marvin Flügel/Marc Neubert (Obernjesa/Celle). Bei den Herren 40 jubelten Heiko Schoch und Jahn Götz, die aus dem tiefsten badischen Süden anreisten und auch das nächste Beach Tennis Turnier in Steinhude bestreiten.

Die Sieger der Junioren U 18 dagegen kamen aus dem Norden: Jan-Philip Schiefer und Janko Seifert starten für den TC Wedel. Die ebenfalls erstmals ausgetragene Hobbykonkurrenz mit 16 Herren gewannen Lukas Cremers/Marc-Lennard Harms vom TV Varrel, bei den Damen setzten sich Emma und Katrin Gastrat aus vom Solinger TC durch.

START nuliga REGIONEN KONTAKTE