Die Leistungssportoffensive

Aus Niedersachsen-Bremen in die Welt

Vier Ebenen sind zu durchlaufen: Die leistungssportorientierten Athleten des TNB-Kaders und der TennisBase Hannover werden dual - Leistungssport in Kombination mit Schule - auf dem höchsten Standard ausgebildet. Die individuellen Förderprogramme erfolgen zentral an der TennisBase Hannover und dezentral in den Regionen. Es gibt vier Ebenen bzw. Entwicklungsstufen bis zum Leistungssportler: Vom Beginn mit Spaß am Spiel mit etwa sechs Jahren über die technische, taktische und athletische Ausbildung bis hin zum Leben als Profi.

Der Leistungssport im TNB

Mehr als „ich kann das“: Unter Talent versteht man allgemein die Begabung, das Potenzial eines Menschen, besondere Leistungen in einem spezifischen Gebiet zu erbringen. Aber Talent ist in der Realität nur eine „Eintrittskarte“ in den Leistungssport. Tatsächlich wird der Faktor Talent am Erreichen von Höchstleistungen heute sehr differenziert gesehen. In die Talentauswahl und Leistungsförderung des TNB fließen zahlreiche sport- und trainingswissenschaftliche Erkenntnisse ein, die in Abstimmung mit dem DTB laufend aktualisiert und erweitert werden.

Talentfaktoren im Tennis

Der Schritt von der Idee zur Realität: Die aufeinander aufbauenden Sichtungsmaßnahmen sind die Grundlage, um eine systematische Förderung aufzubauen und zu gewährleisten. Sichtungs- und Talentlehrgänge gehören ebenso dazu, wie die Beobachtung der Spieler auf nationalen und internationalen Turnieren und Meisterschaften. Dieses beginnt bereits im Jüngstenbereich beim Orange und Green Cup sowie den Regionstitelkämpfen und endet bei Deutschen Meisterschaften und internationalen Turnieren.

Die Sichtungsmaßnahmen

Von der Sichtung in den Kader: Der TNB unterstützt seine Kaderspieler ab der U 14 durch eine individuelle finanzielle Förderung in ihrer Entwicklung. In der TNB-Kaderförderung sind vier Förderstufen innerhalb jedes Landeskaders vorgesehen, die die Gegenwart und die sportliche Perspektive der Spieler abbilden. Die Förderstufe wird anhand der TNB-Kaderkriterien ermittelt, zudem müssen formelle Kadervoraussetzungen erfüllt werden, um in den Kader aufgenommen zu werden. Die Kadernominierung erfolgt durch die TNB-Ausschüsse und Kommissionen.

TNB-Kaderkriterien und Kaderstruktur

Das Leben im Kader: Eine Vielzahl von Faktoren bilden die Grundlage für eine Trainings- und Wettkampfplanung, die systematischen Aufbau, Anspruch und Zielsetzung verbindet: Neben Technik, Psyche/Taktik und Athletik spielen auch das persönliche Umfeld sowie die Konstitution und Gesundheit eine wichtige Rolle. Mentaltraining, eine intensive athletische Grundausbildung sowie die Ernährungsberatung vervollständigen das Portfolio, das eine zielorientierte Trainings- und Wettkampfplanung erfordert.

Systematische Trainings- und Wettkampfplanung

Die Spitze des Systems: Die Förderung im TNB erfolgt nach einem klaren Baukastensystem. Die Basis bildet die Grundförderung, die bei Erfüllung der formellen Voraussetzungen mit einer Kadernominierung des TNB einhergeht. Erbrachte Leistungen sorgen für eine sich stetig steigernde finanzielle Förderung und intensivere, kontinuierliche Trainingseinheiten. Zu den TNB-Lehrgängen addieren sich bei Leistungssteigerung die DTB-Sichtungen und Fördermaßnahmen und natürlich die Nominierungen zu immer größeren Turnieren

Förderung

Beate Lonnemann

Vizepräsidentin und Leiterin des Ressorts Leistungssport & Ausbildung

Fax:

04441 919890

Julian Battmer

Bundesstützpunktleiter/Teamleiter Leistungssport

Telefon:

0511 800598-15

Fax:

0511 800598-26
START nuliga REGIONEN KONTAKTE