10.07.2024 14:19 Uhr

Wie wär‘s mit Lüneburg und Tennis?

Lüneburg Open und SalzCup locken ab 15. Juli in die Hansestadt 

(Foto: THC Lüneburg)

Die Lüneburg Open und der SalzCup sind deutschlandweit bekannt. Mit ihrem hochkarätigen Teilnehmerfeld bei Erwachsenen (Lüneburg Open) und Jugend (SalzCup) lenken die Turniere die Aufmerksamkeit aller Tennis-Begeisterten im Sommer seit Jahren auf die Anlage des THC Lüneburg. Und auch in diesem Jahr werden alle Tennisfans, die es in die Heideregion zieht, nicht enttäuscht: Vom 15.07. bis zum 17.07. finden die Lüneburg Open jeweils ab 9 Uhr statt; fast parallel, vom 16.07. bis 18.07. ebenfalls ab 9 Uhr, spielen beim SalzCup die Altersgruppen U11 bis U14 (Juniorinnen und Junioren). Zuschauerinnen und Zuschauer sind herzlich willkommen.

Top-Tennis und Top-Kulisse

Die Lüneburg Open zählen zur Kategorie A-4. Angemeldet sind unter anderem Spielerinnen und Spieler auf Bundesliga- und 2.-Bundesliga-Niveau. 

„Auf unserer sehr schön gelegenen Anlage im Lüneburger Kurpark kann man überall mit guter Sicht auf den voneinander getrennten Plätzen die Spiele sehen“, schwärmt Hannah Jacobmeyer, Pressewartin des THC Lüneburg. Wer also Top-Tennis und eine Top-Kulisse verbinden möchte, sollte in der nächsten Woche in die Hansestadt reisen.

Lange Tradition, neues Orga-Team

„Der Lüneburger SalzCup hat mit über 30 Jahren im Vergleich eine besonders lange Tradition. Ebenso die Lüneburg Open, die als Fortschreibung des SalzCups als Preisgeld-Turnier für Aktive entstanden. Der THC Lüneburg bietet mit dem A4-Turnier mit einem Preisgeld von insgesamt 6.000 Euro eines von nur sechs Turnieren dieser Art, die im TNB 2024 stattfinden," berichtet Ulrich Isensee, 1. Vorsitzender des THC Lüneburg, stolz. 

Isensee ist außerdem Teil des Turnier-Teams, welches sich nach einer Pause im vergangenen Jahr neu zusammengefunden hat. Mit dabei ist auch Demian Raab. Als waschechtes Lüneburger Kind ist er bereits selbst beim SalzCup dabei gewesen und hat nachfolgend eine sportliche Laufbahn bis hin zu ATP-Turnieren eingeschlagen. Ob dieser Expertise und des Teamzusammenhalts kann also 2024 nichts mehr schiefgehen.

Unterstützung erhält das Team um Ulrich Isensee zudem in Gestalt von Sponsoren: „Turniere dieser Größenordnung können ohne einen Sponsor in aller Regel nicht realisiert werden. Dankenswerterweise unterstützt REESE Baumanagement beide Turniere bereits zum wiederholten Mal,“ so der 1. Vorsitzende.

DIESEN ARTIKEL TEILEN
START nuliga REGIONEN KONTAKTE