08.07.2024 17:23 Uhr

BRONZE IN ITALIEN

Herzgerodts Mädels holen bei European Summer Cups den dritten Platz

Die European Summer Cups sind ein traditionsreiches Jugendturnier, welches Tennistalente aus ganz Europa im Rahmen von Teamchallenges zusammenbringt. In der letzten Woche war das deutsche G14-Mädchenteam um Kapitänin Anna-Lena Herzgerodt zu den Qualifikationsrunden des Turniers in Bremen angetreten und hatte sich dort fulminant fürs Finale in Italien qualifiziert. Nun standen die Endrunden an, in welchen sich Viktorija Cesonyte, Ida Wobker und Tina Manescu die Bronzemedaille sicherten.

MÄDELS-TRIO MIT VERSÖHNLICHEM ABSCHLUSS

Der Turnierfreitag, 05.07., klang mit einem perfekten Zu-Null-Sieg gegen das italienische Team aus. Am Samstag musste das deutsche Trio jedoch gegen starke Österreicherinnen ran, die ihm das Leben schwer machten. Hier verloren Ida Wobker mit 6-4, 6-4 und Viktorija Cesonyte mit 6-3, 6-4 ihre Einzel, sodass im Doppel bereits feststand, dass das Finale unerreichbar sein würde. Tina Manescu und Ida Wobker gaben jedoch nicht auf und zeigten Kampfesgeist: Mit 1-4, 4-5(3) besiegten sie das österreichische Doppel in unter einer Stunde.

Im Spiel um Platz drei gegen die Ukraine mussten die Deutschen zwar auch hart kämpfen. Das Ergebnis war diesmal jedoch umgekehrt: In den Einzelmatches, die beide über zwei Stunden gingen, besiegte Tina Manescu ihre Gegenerin mit 7-5, 5-7, 4-6; Ida Wobker holte mit einem Ergebnis von 6-2, 6-7(11), 2-6 ebenfalls einen Punkt. Dass das Doppel von Ida Wobker und Viktorija Cesonyte 4-2, 4-2 verlorenging, war zwar ein Wermutstropfen, minderte jedoch die Freude des Trios über den Bronzeplatz nicht.

Zu den Ergebnissen der European Summer Cups

EINDRÜCKE VOM WETTBEWERB (QUALI & FINALE)

DIESEN ARTIKEL TEILEN
START nuliga REGIONEN KONTAKTE