16.01.2022 17:32 Uhr

Landesmeisterschaften der Altersklassen in Groß-Hehlen

Jeweils vier Titel nach Hildesheim und Hannover

Meisterinnen und Meister der ersten Titelkämpfe des Jahres 2022.

Die ersten Titelträger des neuen Jahres stehen fest. Bei den Landesmeisterschaften der Altersklassen  wurden in 17 Konkurrenzen die Titelträger gekürt.

Mit 151 ausgelosten Teilnehmern war die Besetzung nicht nur quantitativ sehr gut. „Auch mit der Qualität können wir zufrieden sein“, so TNB-Vizepräsident Wettkampf-/Mannschaftssport Jörg Kutkowski. „Es waren zahlreiche Spielerinnen und Spieler der Top 50 der Deutschen Rangliste dabei.“

Positiv ist zu verzeichnen, dass neben den extrem starken Feldern der Herren 50 und 55 bei den Herren auch die Konkurrenzen 80 und 85 gespielt werden konnten. Hier waren die Spieler des Hildesheimer TC RW eine echte Macht: Peter Chudalla siegte bei den Herren 80, Martin Heimer bei den 85ern. Zwei Hildesheimer Kollegen, die aber für den HTV dieser Stadt starten, sicherten sich ebenfalls Titel. Tom Zacharias wurde seiner Favoritenposition bei den Herren 60 gerecht und Holger Bredel besiegte im Finale der Herren 55 den topgesetzten Klaus-Peter Elsmann (Oldenburger TeV) mit 7:5, 7:5.

Einen Aufsehen erregenden Durchmarsch feierte Mike Cole (Bremer TV) bei den Herren 65 als Nachrücker. Der ehemalige Herren-Spitzenspieler spielt kaum Turniere und ging ungesetzt mit einer LK von 10,5 in die Konkurrenz, die von Jörg-Uwe Damm (SV Großburgwedel) angeführt wurde. Der Topgesetzte hatte aber ebenso keine Chance gegen Cole, der in vier Matches nur sieben Spiele abgab, wie im Finale Klaus-Peter Schlüter (Hildesheimer TC RW).

Das konnte Angela Duis (DTV Hannover) sogar noch toppen. Die Regionalligistin des DTV Hannover und Nummer drei der Deutschen Rangliste behielt in drei Matches eine komplett weiße Weste und siegte dreimal 6:0, 6:0. Mit Ann Henschen und Waltraud Puhl bei den Damen 40 und 60 holten sich zwei weitere Spielerinnen vom DTV Hannover die Titel. Zwei weitere Vizemeisterschaften durch Sebastian Mundt und Alexander Freiberger bei den Herren 30 und 45 machten den Traditionsclub aus der Landeshauptstadt zum erfolgreichen Verein dieser Meisterschaften.

Mit Tim Richter (Huder TV) und Tim Fleißig (TG Hannover) bei den Herren 40 und Herren 50 siegten zwei Spieler, die zwar nicht auf den Setzlisten geführt waren, durchaus aber als Geheimfavoriten angesehen werden konnten.

Und auch eine Vizepräsidentin des TNB war erfolgreich. Beate Lonnemann, zuständig für Leistungssport & Ausbildung, überraschte in den Gruppenspielen erst die favorisierte Wiebke Nöring (DTV Hannover) und setzte sich auch im Finale nach einer furiosen Aufholjagd mit 6:4, 6:2 gegen Sabine Engelsing (Hildesheimer TV) durch.

Die Finalergebnisse und Platzierungen

Damen 30: 1. Iris Schwärter (TV Visbek), 2. Dorothee Walles (TV BW Oldenburg)

Damen 35: 1. Janine Krebs (TSG Königslutter), 2. Stefanie Nagel (TV Rot-Weiß Bermen)

Damen 40: Anne Henschen (DTV Hannover) – Martina Behnsen (TV Jahn Wolfsburg) 6:1, 6:3

Damen 50: Angela Duis (DTV Hannover) – Annett Harms (Braunschweiger MTV) 6:0, 6:0

Damen 55: Beate Lonnemann (TV Vechta) – Sabine Engelking (Hildesheimer TV) 6:4, 6:2

Damen 60: Waltraud Puhl (DTV Hannover) – Gudrun Köppen-Castrop (Hildesheimer TV) 6:1, 5:7, 10:7

Herren 30/35: Marc Senkbeil (Jade TG Wilhelmshaven) – Sebastian Mundt (DTV Hannover) 6:1, 6:4

Herren 40: Tim Richter (Huder TV) – Dirk Tiedemann (TC Jesteburg) 6:1, 6:0

Herren 45: Jens Ole Weinhold (TuS Harsefeld) - Alexander Freiberger (DTV Hannover) 6:4, 7:6

Herren 50: Tim Fleißig (TG Hannover) – Alexander Witte (TC Süd Bremen) 6:3, 6:1

Herren 55: Holger Bredel (Hildesheimer TV) – Klaus-Peter Elsmann (Oldenburger TeV) 7:5, 7:5

Herren 60: Tom Zacharias (Hildesheimer TV) – Michael Appleton (SV Großburgwedel) 7:5, 6:0

Herren 65: Mike Cole (Bremer TV) – Klaus-Peter Schlüter (Hildesheimer TC RW) 6:1, 6:0

Herren 70: Adam Antal (TC Bramsche) – Walter Brandt (TC Bad Pyrmont) 6:1, 6:3

Herren 75: Michael Reiner (Bückeburger (TV) – Hartmut Kohl (TC Bad Pyrmont) 6:1, 7:5

Herren 80: 1.Peter Chudalla (Hildesheimer TC RW), 2. Heinz Pohl (TSV Wettmar)

Herren 85: 1. Martin Heimer, 2. Gerhard Walkerling (beide Hildesheimer TC RW)

START nuliga REGIONEN KONTAKTE